Seidarap

Seidarap_Cover02 (565x800)

(im Entstehen)

Aus einer größeren Kommune auf dem Land, im tiefsten Brandenburg, verschwindet eine ehemals sehr bekannte Schauspielerin. Ein Journalist, für den sie eine Jugendliebe war, wird dadurch aus seinem resignierten Großstadt-Single-Dasein aufgeschreckt und beschließt, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Als er sich in der Kommune einquartiert, um dort mehr über sie herauszufinden, treffen zwei Welten aufeinander. Aber der Journalist versucht tapfer, sich diesem für ihn ungewohnten Leben in der Kommune anzupassen und sich mit den Menschen dort und ihren Lebenseinstellungen auseinanderzusetzen.

Dabei begegnet er vielen interessanten und auch einigen seltsamen Menschen, wie einem aus dem Koma erwachten Hippie, einer verführerischen Frau, die in einem Blüten-Baumhaus lebt, einem geheimnisvollen dunklen Mann, jungen Mädchen, die bei der Küchenarbeit eine Knutschrevolution anzetteln, und das alles inmitten der Natur, mit all ihren Wesen und Widrigkeiten, mit denen er sich in seinem Großstadtleben bisher nicht auseinandersetzen musste.

Er geht außerdem in die Meditationsgruppe, in die Männerrunde und in das Liebeszimmer, lernt wie man Gemüse anbaut und gegen Massentierhaltung kämpft und liest nebenher die Tagebücher der Schauspielerin aus ihrer alten Kommunezeit. Dabei verliebt er sich nicht nur wieder neu in sie, sondern ist auch von ihrem angeblichen Entführer, ein früherer Liebhaber und Ex-Kommunarde, und sein ehemaliger Rivale im Kampf um diese Jugendliebe, mehr fasziniert als abgestoßen.

Als dieser dann ermordet aufgefunden wird und weitere Frauen verschwinden, erlebt der Journalist einige Überraschungen und muss feststellen, dass nichts das ist was es zu sein scheint.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>